Grundlagen des Longierens

mit Susanne Huber

Es wird oft unterschätzt, wie schwierig korrektes Longieren ist und wie stark schlechtes Longieren der Gesundheit des Pferdes schadet. Dabei ist korrektes Longieren eine tolle Möglichkeit, wichtige Reitpferdemuskulatur aufzubauen, Verspannungen zu lösen und das Pferd alternativ zum Reiten abwechslungsreich gesunderhaltend zu trainieren.

Doch, worauf muss ich achten? Wie läuft das Pferd „gesund“ und was ist an der Longe alles möglich?

Alles das und noch viel mehr wird in unserem Longenkurs erarbeitet:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image.png
  • Ausrüstung
  • Hilfsmittel und ihre Verschnallung
  • Hilfengebung (Stimme, Longe, Peitsche)

Bitte mitbringen:

  • Festes Schuhwerk
  • Handschuhe
  • gute Laune
  • lange Haare bitte zusammenbinden

Wer kein eigenes Pferd hat, bekommt für den Praxisteil eines zur Verfügung gestellt.

Termin: Samstag, 25. Januar 2020

Ablauf:
Theoretische Einführung
2 x 30 Minuten Einzelunterricht
In der Mittagspause wird im Reiterstübchen Mittagessen angeboten.

Teilnahmegebühr:
Jugendliche Mitglieder des Reiterverein Lauffen 80€
Erwachsene Mitglieder des Reiterverein Lauffen 85€
Nichtmitglieder mit eigenen Pferd 90€
Nichtmitglieder mit Schulpferd 95€

Der Anmeldevordruck kann hier herunter geladen werden:

Susanne Huber

Die Dressurreiterin aus Oberstenfeld verfügt über jahrelange Erfahrung in der Ausbildung von Freizeitpferden- und Reitern. Besonders großen Wert legt sie auf eine fundierte Grundausbildung. Dabei hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, ambitionierte Freizeitreiter in ihrem Bemühen ihre Pferde vielseitig auszubilden von den ersten Schritten an zu begleiten. So führt sie Jungpferde durch Longenarbeit schonend an ihre Aufgaben als Reitpferd heran. Unter ihren Schülern finden sich sowohl Reiter ohne Wettkampfambitionen, als auch Turnierreiter. Allen gemein ist ihr Bestreben, den Partner Pferd gesunderhaltend zu trainieren.

Susanne Huber mit ihrem Wallach Francesco l’ami